Frauen haben auch Potenzprobleme und diese müssen ebenso wie bei den Männern behandelt werden. Früher gab es nur natürliche Wege, wie die Frau ihr Libido steigern konnte. Mittlerweile gibt es auch Potenzpillen für Frauen, die auf dem Markt gekauft werden können. Indem Sie sich helfen wollen, dann sollten Sie auf alle Fälle im Internet recherchieren, um zu sehen, welche Möglichkeiten heute verwendet werden. Die Selbsthilfe mit Viagra für Frauen ( Lovegra ) wird am meisten benutzt, da diese Pillen als wirkungsvoll eingestuft wurden. Sehr viele Erfahrungen der Nutzerinnen zeigten, dass Lovegra einen großen Unterschied macht und bei Potenzstörungen Hilfe leisten kann. Die Pille war am Anfang ein Grund für häufige Diskussionen. Mittlerweile ist sie auch in Europa legal und kann in Apotheken oder per Internet gekauft werden. Dieser Artikel ist gerade dazu da, Ihnen zu erklären, was die Pille so alles kann und wie Sie diese einnehmen können.

Lovegra für mehr Love

Frauen, die in der Menopause sind, haben meistens Probleme mit ihrer Sexualität. Das liegt daran, dass während dieser Periode der Körper verschiedene Veränderungen durchlebt. Diese Veränderungen haben dann einen Einfluss auf die Sexualität der Frau, wobei meistens das Libido darunter leidet. Die Frau verliert den Wille, Sex zu haben oder leidet unter starken Schmerzen während des Geschlechtsverkehrs. Das ist meistens der Grund, wieso sie auf Sex verzichten. Lovegra wurde auf den Markt gebracht, um gerade solche Probleme zu beseitigen und den Frauen wieder ein normales sexuelles Leben zu geben. Am Anfang wurde die Pille entwickelt, um Menschen mit Depressionen zu helfen. Da sie sich aber in diesem Bereich als unwirksam erwiesen hat, fanden die Entwickler sehr schnell heraus, dass sie in einem anderen Bereich benutzt werden kann. So entstand auch Lovegra, die erst in der USA getestet und danach nach Deutschland gebracht wurde.

Lovegra beinhaltet Sildenafil. Das ist ein Wirkstoff, der bei sexuellen Störungen eingesetzt wird. Er stimuliert die Genitalien der Frau, indem er die Gefäße weitet, sodass mehr Blut fließen kann. Auf diese Art und Weise kann der Mann einfacher in die Frau eindringen, ohne dass sie dabei Schmerzen fühlt. Zudem steigert diese Pille auch die sexuelle Lust, die nach dem Alter von 40 Jahren deutlich senkt. Insgesamt sorgt Lovegra dafür, dass Sie wieder ein normales Sexleben haben können.

Einnahme und Nebenwirkungen

Hilfe für FrauenBei Lovegra gibt es in der Regel nicht sehr vieles zu beachten. Nachdem Sie die Pille gekauft haben, öffnen Sie die Packungsbeilage. Dort sind meistens alle Nebenwirkungen aufgezählt, sowie die Anleitung zur Einnahme. Die Pille wird mit einem Glas Wasser eingenommen, wobei sie ca.eine Stunde benötigt, um die Wirkung zu entfalten. Die maximale Dosis beträgt eine Pille pro Tag. Die Nebenwirkungen, die dabei entstehen können, sind harmlos und von kurzer Dauer. Dazu gehören

-Gesichtsrötung,
-Schwindel,
-Kopfschmerzen,
-Juckreiz,
-Rückenschmerzen
-Übelkeit.

Indem Sie eine dieser Nebenwirkungen erleben, sollten Sie sich keine Sorgen machen. Frauen, die Probleme mit Blutdruck oder dem Herz haben, sollten vor der Einnahme mit ihrem Arzt sprechen. Ansonsten ist die Pille sicher und bringt sehr viele Vorteile mit sich.