Autor: selbsthilfe

Selbsthilfe bei Potenzproblemen

Wenn es um die männliche Sexualität geht, dann ist der größte Alptraum jedes Mannes, keine Erektion bekommen zu können. Sehr oft wurde gedacht, dass die erektile Dysfunktion erst nach einem bestimmten Alter auftritt und dass es dann eine vollkommen normale Erscheinung ist. Nachdem aber immer mehr jüngere Männer dieses Problem erlebten, kam man zum Entschluss, dass es keine bestimmten Regeln dabei gibt. Die erektile Dysfunktion ist zwar häufiger bei Männern ab 50 Jahren vorzufinden, jedoch kommt sie auch bei gesunden, jungen Männern ab 30 vor.Die Ursachen dafür können unterschiedliche sein. Einerseits kann diese Krankheit genetisch bedingt sein und andererseits können Faktoren wie Stress oder Probleme in einer Beziehung dazu führen, dass der Mann keine Erektion bekommen kann. Auf jeden Fall sollte diese Erscheinung keine Panik auslösen. Es gibt mehrere Möglichkeiten, wie man sich helfen und einen Ausweg aus der Situation finden kann. Die Selbsthilfe mit Potenzpillen ist wahrscheinlich die bekannteste Lösung, nach der die Männer in einer solchen Lage greifen. Die Pillen sind geprüft und werden jahrelang zur Behandlung der erektilen Dysfunktion benutzt. Doch wie soll man wissen, welche Pille man wählt? In diesem Artikel erfahren Sie alles, was Sie über Potenzmittel und die richtige Auswahl wissen müssen.

Lesen Sie weiter

Empfehlung: Kamagra aus Deutschland

Sehr viele Männer stehen bei der Auswahl der richtigen Potenzpillen vor einer großen Entscheidung: Da es auf dem Markt minimal fünf verschiedene Pillen dieser Art gibt, ist es nicht gerade einfach, sich für eine zu entscheiden. Insbesondere dann, wenn man aus dem Internet bestellt, müssen weitere Faktoren wie Sicherheit oder Nebenkosten miteinbezogen werden. Um die Auswahl einfacher zu machen, wird empfohlen, dass Sie Kamagra direkt aus Deutschland bestellen. Einerseits ist Kamagra eine der wirkungsvollsten Mittel gegen Erektionsprobleme auf dem Markt, andererseits ziehen Sie mehrere Vorteile daraus, wenn Sie die Pille aus Deutschland bestellen. Somit zeigt sich das als eine perfekte Kombination und löst die Probleme bei der Auswahl.

Lesen Sie weiter

Hilfe für Frauen bei Sex Problemen

Frauen haben auch Potenzprobleme und diese müssen ebenso wie bei den Männern behandelt werden. Früher gab es nur natürliche Wege, wie die Frau ihr Libido steigern konnte. Mittlerweile gibt es auch Potenzpillen für Frauen, die auf dem Markt gekauft werden können. Indem Sie sich helfen wollen, dann sollten Sie auf alle Fälle im Internet recherchieren, um zu sehen, welche Möglichkeiten heute verwendet werden. Die Selbsthilfe mit Viagra für Frauen ( Lovegra ) wird am meisten benutzt, da diese Pillen als wirkungsvoll eingestuft wurden. Sehr viele Erfahrungen der Nutzerinnen zeigten, dass Lovegra einen großen Unterschied macht und bei Potenzstörungen Hilfe leisten kann. Die Pille war am Anfang ein Grund für häufige Diskussionen. Mittlerweile ist sie auch in Europa legal und kann in Apotheken oder per Internet gekauft werden. Dieser Artikel ist gerade dazu da, Ihnen zu erklären, was die Pille so alles kann und wie Sie diese einnehmen können.

Lovegra für mehr Love

Frauen, die in der Menopause sind, haben meistens Probleme mit ihrer Sexualität. Das liegt daran, dass während dieser Periode der Körper verschiedene Veränderungen durchlebt. Diese Veränderungen haben dann einen Einfluss auf die Sexualität der Frau, wobei meistens das Libido darunter leidet. Die Frau verliert den Wille, Sex zu haben oder leidet unter starken Schmerzen während des Geschlechtsverkehrs. Das ist meistens der Grund, wieso sie auf Sex verzichten. Lovegra wurde auf den Markt gebracht, um gerade solche Probleme zu beseitigen und den Frauen wieder ein normales sexuelles Leben zu geben. Am Anfang wurde die Pille entwickelt, um Menschen mit Depressionen zu helfen. Da sie sich aber in diesem Bereich als unwirksam erwiesen hat, fanden die Entwickler sehr schnell heraus, dass sie in einem anderen Bereich benutzt werden kann. So entstand auch Lovegra, die erst in der USA getestet und danach nach Deutschland gebracht wurde.

Lovegra beinhaltet Sildenafil. Das ist ein Wirkstoff, der bei sexuellen Störungen eingesetzt wird. Er stimuliert die Genitalien der Frau, indem er die Gefäße weitet, sodass mehr Blut fließen kann. Auf diese Art und Weise kann der Mann einfacher in die Frau eindringen, ohne dass sie dabei Schmerzen fühlt. Zudem steigert diese Pille auch die sexuelle Lust, die nach dem Alter von 40 Jahren deutlich senkt. Insgesamt sorgt Lovegra dafür, dass Sie wieder ein normales Sexleben haben können.

Einnahme und Nebenwirkungen

Hilfe für FrauenBei Lovegra gibt es in der Regel nicht sehr vieles zu beachten. Nachdem Sie die Pille gekauft haben, öffnen Sie die Packungsbeilage. Dort sind meistens alle Nebenwirkungen aufgezählt, sowie die Anleitung zur Einnahme. Die Pille wird mit einem Glas Wasser eingenommen, wobei sie ca.eine Stunde benötigt, um die Wirkung zu entfalten. Die maximale Dosis beträgt eine Pille pro Tag. Die Nebenwirkungen, die dabei entstehen können, sind harmlos und von kurzer Dauer. Dazu gehören

-Gesichtsrötung,
-Schwindel,
-Kopfschmerzen,
-Juckreiz,
-Rückenschmerzen
-Übelkeit.

Indem Sie eine dieser Nebenwirkungen erleben, sollten Sie sich keine Sorgen machen. Frauen, die Probleme mit Blutdruck oder dem Herz haben, sollten vor der Einnahme mit ihrem Arzt sprechen. Ansonsten ist die Pille sicher und bringt sehr viele Vorteile mit sich.

Erektionsprobleme mit PDE 5 Hemmer lösen

Die männliche Sexualität ist von vielen Seiten bedroht, doch die größte Gefahr lauert in der erektilen Dysfunktion. Fakt ist, dass sehr viele Männer von dieser Krankheit betroffen sind und dass sie deshalb auch unter starken psychischen Schäden leiden. Glücklicherweise gibt es ein Mittel, das den Männern aus einer solchen Situation helfen kann: Die Potenzmittel werden seit Jahren eingesetzt, um die erektile Dysfunktion zu behandeln. Dabei beinhalten alle diese Pillen einen Wirkstoff aus der Gruppe der PDE5 Hemmer. Die Erektionsprobleme und PDE 5 Hemmer gehören einfach zusammen und dieses Thema behandelt auch dieser Artikel. Es werden die wichtigsten Informationen dazu gegeben und anschließen auch eine Liste der Potenzmittel gegeben, die sehr oft von Männern verwendet werden. Somit haben Sie dann alles, was Sie benötigen, auf einem Ort.

Die PDE5-Hemmer

Obwohl der Name an sich nichts verrät, sind die PDE5-Hemmer ein wichtiger Bestandteil der Potenzmittel. Sie sorgen dafür, dass die Erektion hervorgerufen werden kann, sodass der Mann wieder sexuell aktiv wird. Durch die Wirkstoffe aus dieser Gruppe werden die Blutgefäße im menschlichen Körper stimuliert, was bedeutet, dass automatisch mehr Blut in den Penis fließen kann. Somit kann der Mann dann einfacher die Erektion erleben und sie kontrollieren. Viagra zum Beispiel enthält Sildenafil, der diese Wirkung erzeugt. Andere Pillen haben andere Wirkstoffe, wobei alle auf dieselbe Art und Weise funktionieren. Interessant ist, dass die PDE5-Hemmer eigentlich für die Behandlung von hohem Blutdruck entwickelt wurden. Sie haben sich aber in dieser Hinsicht als nicht so gut erwiesen. Man bemerkte bei den Versuchen, dass die Wirkstoffe auf eine vollkommen andere Art und Weise wirken, sodass an ihnen weitergearbeitet wurde. Nach mehreren Versuchen wurde festgestellt, dass die PDE5-Hemmer eigentlich die Probleme der erektilen Dysfunktion behandeln und dass sie auch dafür eingesetzt werden sollten. So entstanden auch die ersten Potenzpillen, unter anderem Viagra, die am längsten auf dem Markt ist.

Die verschiedenen Potenzpillen

Die Potenzpillen, die man heute auf dem Markt finden kann, unterscheiden sich in der Regel durch ihren Wirkstoff und ihre Dauer. Sie bauen aber auf demselben Prinzip auf, sodass sie auch dieselbe Wirkung hervorrufen. Die bekanntesten Namen, die man auf dem Markt finden kann, sind

  • Viagra, als die älteste unter den Pillen,
  • Kamagra
  • Cialis
  • Spedra
  • Lovegra
  • Levitra und
  • Generika Produkte.

Welcher PDE 5 Hemmer hilft mir?

Die Generika Produkte sind eine besondere Gruppe der Potenzmittel. Sie kosten viel weniger als die üblichen Pillen, da sich die Nebenstoffe in ihnen von den Nebenstoffen in den Originalen unterscheiden. Jedoch sind sie auch sicher und geprüft. Die Originale werden von unterschiedlichen Herstellern auf den Markt gebracht und sind meistens in Form von Pillen erhältlich. Nur Kamagra kann auch als Oral Jelly gekauft werden, für diejenigen, die das Schlucken von Pillen schwer finden. Informieren Sie sich vor dem Kauf darüber, welche Wirkstoffe in welchen Pillen vorhanden sind. Sie können aber nicht wissen, ob eine Pille für Sie passt, wenn Sie diese nicht probiert haben. Die Nebenwirkungen, die bei der Einnahme entstehen können, sind harmlos und kein Grund zur Sorge. Es ist also vollkommen sicher, mehrere Mittel auszuprobieren, bis Sie die perfekte Pille für sich gefunden haben.

Erfahrungsberichte für die Potenzmittel Auswahl

Bei der Auswahl eines Produkts spielen Erfahrungsberichte anderer Menschen eine große Rolle. Dadurch kann man am besten sehen, ob jemand mit einem Produkt zufrieden war und wie seine Meinung dazu ist. Das ist auch der Fall bei Potenzmitteln. Obwohl Potenzpillen anders bei bestimmten Menschen wirken können, ist es wichtig, ungefähr zu wissen, was die Pillen ausmacht und ob sie eines Kaufes wert sind. In diesem Artikel werden Ihnen diverse Potenzmittel Erfahrungen gezeigt, die sich auf unterschiedliche Pillen beziehen. Somit können Sie ungefähr sein, wie die Menschen mit der Wirkung zufrieden waren.

Erfahrung 1: Viagra ist meine erste Wahl

Als ich entdeckt habe, dass mein Penis nicht mehr so gut funktioniert, habe ich natürlich gleich nach einer Lösung gesucht. Ich hatte ein bestimmtes Vorwissen über Potenzpillen, also habe ich mich gleich für Viagra entscheiden. Das lag nur daran, dass sie am längsten auf dem Markt ist und ich auch andere positive Erfahrungen gelesen habe. Die Pille hab ich mir aus dem Internet bestellt und sie kam nach 7 Tagen an. Die Einnahme war super einfach und die Wirkung kam wirklich, wie versprochen, eine Stunde nach der Einnahme. Ich hatte zwei Mal Sex ohne Probleme, wobei ich nach der vierten Stunde bemerkt habe, dass die Wirkung schwächer wird. Ich bin aber mit der Pille zufrieden, weil sie keine Nebenwirkungen auslöst und keine Probleme mit meiner Gesundheit hervorbrachte.

Lesen Sie weiter

Willkommen

… auf der Homepage der Landesarbeitsgemeinschaft der Selbsthilfekontaktstellen in Sachsen (LAG SKS).

Die LAG SKS ist ein Fachgremium der Selbsthilfe und organisiert ein Netzwerk der Selbsthilfekontakstellen im Land Sachsen.

Wenn Sie Informationen über Selbsthilfe, Selbsthilfegruppen, -vereine und -verbände, Ansprechpartner der LAG SKS sowie über regionale Selbsthilfekontaktstellen suchen, dann sind Sie hier richtig. Wir haben einiges für Sie zusammengestellt.

Falls Sie Fragen haben, sind Sie herzlich eingeladen, zu uns Kontakt aufzunehmen.